IDEE

Das ökologische Gleichgewicht auf unserem Planeten ist bedroht von Klimawandel und schwindender Ressourcen. Auf der Erde leben 7,5 Milliarden Menschen und es werden immer mehr. Wenn wir wollen, dass alle satt werden – und dabei nicht auf tierisches Eiweiß verzichten möchten – können wir uns nicht auf die bisherige Fleischproduktion verlassen, denn die ist ein ökologisches Desaster.

 

Die um ein vielfach ressourcenschonendere Alternative: Wir holen uns das wertvolle tierische Eiweiß woanders, als im klassischen Steak. Dass es auf die meisten Menschen unserer westlichen Gesellschaft abschreckend wirkt, Insekten zu essen, wundert uns natürlich nicht. Aber ihr würdet euch wundern, wie weit verbreitet der Insekten-Genuss auf unserer Welt ist und wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten.

 

Genau dieses Bewusstsein wollen wir gerne in unsere Heimat bringen. Wir wollen die Angst, den Ekel, die Zweifel beiseite schieben und Insekten als einen neuen Teil unseres Speiseplans etablieren. Bisher ist die Community rund um die Entomophagie (der Fachbegriff für den menschlichen Genuss von Insekten) noch sehr klein, aber wir sind sicher, dass wir den Ein oder Anderen dafür begeistern können. Unser Ziel ist es, Insekten herauszuholen aus ihrer Nische als exotische Delikatesse und sie als vollwertigen Bestandteil in unseren Essgewohnheiten zu integrieren. 

 


Unsere Produkte

Irgendwann langt es nicht nur eine Idee zu haben, und so haben wir uns daran gemacht, herauszufinden, wie wir unsere vage Vorstellung von einem schmackhaften „Grillen-Snack“ in die Tat umsetzen. Ganz ehrlich? Gar nicht mal so einfach. Wir haben tatsächlich über 50 verschiedene Cricket-Sorten probiert, waren am anderen Ende der Welt und haben an den unterschiedlichsten Zubereitungsarten und mit den wildesten Geschmackskombinationen herumgetüftelt.

 

Das Ergebnis: Wicked-Crickets in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen. Aber mal abgesehen von der Verfeinerung mit würzigem rosa Pfeffer, feinem Meersalz oder aromatischen Allgäuer Wildkräutern, wie schmecken Grillen überhaupt? In der gerösteten Form, in der wir euch die Wicked-Crickets anbieten, haben sie ein leicht nussiges Aroma, manch einer behauptet auch sie schmecken nach Pop-Corn. Bei der Auswahl unserer Gewürze haben wir deshalb darauf geachtet, dass wir Zutaten wählen, die den leichten Eigengeschmack der Heimchen perfekt begleiten, anstatt ihn zu erschlagen.

 

 

Unsere Wicked-Crickets kommen von europäischen Züchtern, die natürlich alle nötigen Lebensmittelstandards erfüllen, damit euch die Heimchen auch wirklich gut bekommen. Außerdem sind sie ganz klar frei von Geschmacksverstärkern, Farb- und Konservierungsstoffen. Wenn ihr keine Laktose oder kein Gluten vertragt, dann vertragt ihr euch umso besser mit unseren Heimchen. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist es uns wichtig, auch ein bisschen auf unsere Umwelt zu achten. Deshalb werden unsere Heimchen nur pflanzlich gefüttert und wenn ihr euch für eines unserer Produkte entscheidet, macht euch keine Sorgen wegen der Plastikverpackung, denn diese besteht aus biologisch abbaubarem PLA.


Team

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind zwei übermotivierte Münchner Bauern mit Herzblut und großen Händen, die Entomophagie (das Essen von Insekten) begrüßen und Europa zirpen lassen.


ISS ODER ZIRP

Über zwei Milliarden Menschen ernähren sich täglich von Insekten.
Es existieren weit mehr als 1400 essbare Arten.
Grillen zeichnen sich durch ihren hohen Proteingehalt (40-70%) aus, sie können daher als perfekte Nahrungsquelle für den Menschen dienen.
Essbare Insekten enthalten viele für den Menschen lebensnotwendige Nährstoffe wie ungesättigte Fettsäuren, Zink, Eisen und Vitamine.
Auch Hummer galten früher weniger als Delikatesse, sie wurden Gefängnisinsassen und Armen vorgesetzt. Jetzt ist das Krustentier durch Überfischung fast vom Aussterben bedroht.
Unsere Urgroßeltern haben sich in Notzeiten Maikäfersuppe als Proteinlieferant gegönnt.


WIR STEHEN FÜR NACHHALTIGKEIT!

Insekten sind wechselwarm und somit sehr effizient. Sie benötigen deutlich weniger Energie in Form von Futter (1:6) und Wasser (1:12) im Vergleich zu Rindfleisch.
Die Zucht erfordert weniger Platz und verursacht nur geringe Emissionen, sie kann also einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Grillen können nahezu restlos verwertet werden.
Geröstete Grillen schmecken lecker, nussig, umami.
Wir essen nicht was uns schmeckt, sondern uns schmeckt was wir essen


direkt zu unserem Shop



Kommentare: 18
  • #18

    Beate (Mittwoch, 20 September 2017 11:04)

    Prinzipiell mag ich die Idee sehr, einen Teil meines Fleischkonsums aus Insekten zu bestreiten. Ich glaube auch tatsächlich daran, dass man auf längere Sicht ein Umdenken/Umerziehen bei den "eingefleischten Fleischfressern" erreichen könnte, wenn die Hürden für den "Erstkontakt" entsprechend niedrig wären. Allerdings wird wohl beides nicht passieren, solange das Essen von Insekten von jedem innovativen Anbieter in der Nische des trendy-hippen Mutproben-/Knabbersnacks vermarktet wird. Ganz ehrlich - 519,05 € / kg ???? Das beste weltweit erhältliche Rindfleisch kostet einen Bruchteil davon.. Allerdings gibt's das auch nicht in 7 Gramm-Packungen.. Solange hier kein Umdenken in Richtung echtem Ersatzprodukt stattfindet, ist die ganze Rechnerei von Platz, Wasser und CO2-Verbrauch nur eine Marketingmasche. Sorry!

  • #17

    max (Samstag, 16 September 2017 12:03)

    Das einzige wichtige für den Kunden fehlt mal wieder: Eine Produktliste und der Preis / kg.

  • #16

    Karin (Samstag, 16 September 2017 07:47)

    Wir erhielten unser Probierpaket am 22.09.2017 mit Mindesthaltbarkeitsdatum 27.12.2017. Bereits beim probieren waren die Heimchen nicht mehr knusprig und schmeckten alt.
    Schade!

  • #15

    Walter (Samstag, 09 September 2017 18:03)

    Hab heute die Dinger zum ersten Mal probiert und mich an die Kräuter-Heimchen "gewagt".
    Die Dinger sind trocken, schmecken aber gut. Ich denke, als Snack ohne was dazu werd ich sie nicht essen, aber mit einem Dip, zum Salat oder so was werden die gut sein. Bin gespannt, wie die Fleur-de-sel-Variante schmeckt, die soll ja am wenigsten zusätzlichen Geschmack haben, da schmeckt man die Heimchen fast pur, heißt es.
    Ich darf nur nicht alle verputzen, denn meine Arbeitskollegen sind auch sehr gespannt drauf.

    Grüße Walter

  • #14

    Klaus Löffler (Sonntag, 03 September 2017 16:52)

    Die Grillen sind echt super geil.
    Ich greife immer wieder gerne rein.
    Meine Bekannten sind ebenfalls begeistert, selbst die die anfänglich etwas skeptisch waren holen sich dann nochmal was :-)

    Macht weiter so!!

    Gruß
    Klaus

  • #13

    Martin Leonhardt (Sonntag, 27 August 2017 22:51)

    Super tolle Idee...

    Ich freu mich auf die Lieferung. Ich war lange auf Weltreise und kann nur bestätigen wir Insekten in anderen Ländern zur normalen Ernährung beitragen... Kann mich da an so eine Binenlarvensuppe in Thailand erinnern z.B... war lecker..

    Martin

  • #12

    Nicole (Freitag, 18 August 2017 16:14)

    Dear Company,
    I'm a little "InsectsLover" based in Berlin. www.facebook.com/mikrokosmosBerlin.
    I'm quite new in this business, but I'm registered as entrepreneur. I'm organizing Pop Ups, Privat dinners and markets.
    Therefor, I would like to receive your price list for wholesaler, if it's possible.
    Thank you in advance
    Nicole
    nicolesartirani@gmail.com

  • #11

    ginger˜ela (Freitag, 28 Juli 2017 17:48)

    *** i love the cricket, cause I am one, please eat me (·: ...

  • #10

    Julian Fredderick WIrthensohn (Mittwoch, 05 Juli 2017 18:34)

    10.
    Sau stark Spezln!!!
    Auf meinem SEA Trip diese Art von Nahrungsaufnahme kennen & lieben gelernt.
    Oft auch drüber gelabert, Ihr habt gemacht. Niiice. Cheeerioh!
    Juls <3

  • #9

    wickedcricketteam (Mittwoch, 21 Juni 2017 23:38)

    Vielen Dank an alle Kommentierenden, Feedback ist wichtig!
    gerne lassen wir uns von euren Wünschen und Anregungen inspirieren! Auch haben wir vor, unsere Produktpalette zu erweitern... Lasst uns bitte ein bisschen Zeit, wir stehen noch ganz am Anfang. (Jens, die Salz/Pfeffergrillen aus unserer Palette lassen sich wunderbar in Omeletts oder Pasta integrieren!, Die Wildkräutercrickets in Salaten...)
    Die Möglichkeiten sind aber grenzenlos !

    Das trifft leider nicht auf den Preis zu. Wie immer ist dieser abhängig von Angebot (bzw. Verfügbarkeit) und Nachfrage. Und klar, wir führen kein Standardprodukt, sondern eine Delikatessen. Anja, stelle dir vor es gäbe in Deutschland keine einzige Schweinefarm und in Europa nur eine Handvoll. Genau so ist die Situation gerade bzgl. Grillenfarmen (die für den menschlichen Konsum produzieren). Wir beziehen die Insekten ausschließlich von europäischen Farmen um bessere Qualitätsstandards und einen feineren Geschmack zu gewährleistet. Natürlich hoffen wir auch, dass der Preis weiter sinkt, vor allem im Bezug auf die neue Lebensmittelverordnung 2018!

    Beste Grüße,
    Euer Wicked Cricket Team. Iss oder zirp.

  • #8

    Anja (Mittwoch, 21 Juni 2017 13:15)

    Schön, dass ihr die Idee in die Tat umgesetzt habt! Ich habe geröstete Grillen in meinen Thailand-Urlauben lieben gelernt.
    Ihr sagt, dass wir Europäer Nachholbedarf in Sachen Insektenverzehr haben. Dem stimme ich zu. Sogleich wollte ich tatkräftig große Mengen davon in eurem Online-Shop bestellen. Leider muss ich jedoch feststellen, dass ihr euch preislich gesehen im absoluten Luxus-Segment befindet. 7 Gramm für knapp 4 Euro. Das wäre ein 100g-Preis von 55,71 €! Über einen Kilopreis mag ich gar nicht weiter nachdenken. Das sind Kaviar-Preise...
    Ganz ehrlich - das ist nicht wirklich motivierend, dauerhaft über solche Alternativen nachzudenken.
    Schade.

  • #7

    Elli (Mittwoch, 21 Juni 2017 07:18)

    Endlich. Seit Jahren warte ich genau auf diese Gelegenheit! Nun muss ich nicht ans andere Ende der Welt um zu kosten. Sehr genial! Auch Slogan und Name sind Hammer!!

  • #6

    Martini (Dienstag, 20 Juni 2017 13:54)

    Geiler Scheiß! Habe den Artikel auf SZ.de gelesen und direkt bestellt! Hoffe ihr baut euer Sortiment noch aus! Props!

  • #5

    Jens (Dienstag, 20 Juni 2017 11:44)

    Hi, habe mir eben das Probierpaket bei Euch bestellt. Mit dem Essen von Insekten habe ich kein Problem. Ich kann praktisch alles essen ohne den geringsten Ekel. Hab auch schon Schlangen, Ameisen, lebende Fliegen, Sandwürmer, lebende Schalentiere (das ist allerdings nicht unproblematisch) etc. pp gegessen. Wäre es aber nicht eine Idee, die Viecherl auch "plain" anzubieten? So, dass man damit seine eigene Zubereitungs- oder Würzideen entwickeln kann? Das fände ich besonders reizvoll. Nur so als Anregung. Beste Grüße!

  • #4

    Gabi (Dienstag, 20 Juni 2017 09:52)

    Es spielt sich alles nur in unseren europäischen Köpfen ab, warum Insekten als Nahrungsmittel mit Ablehnung betrachtet werden. In Asien habe ich bereits vorgetestet und finde es super, dass nun auch hier Insekten als ökologische sinnvolle Alternative zu Fleisch angeboten werden. Beim Münchner Streetfood Festival habe ich erstmals in Deutschland einen Insekten-Mix gekauft. Zuhause das Kinderspiel "Augen zu-Mund auf" mit meinem 86jährigen Vater und meiner 20-jährigen Tochter gespielt. Ich habe eine neue Chipsvariante vorgestellt, die sie probieren sollten. Mein Vater hat sich den ganzen Abend über immer wieder einen Nachschlag geholt. Mit Augen zu fand meine Tochter es ok, Augen auf und ausgespuckt. Auf einem Stückchen Schokolade serviert, haben die Insekten dann doch gemundet. Als lasst uns unsere Hirne "umprogrammieren" auf schmackhafte neue Erlebnisse.
    Toi, Toi, Toi für Wicked Cricket und viel Erfolg. Ich komme bald vorbei und hole mir eure Grillen.

  • #3

    m3rl3 (Montag, 19 Juni 2017 12:39)

    Ich finde Eure Idee super, gerade im Hinblick auf den nachhaltigen Proteinbeitrag für unsere Ernährung. Ich bin neugierig auf Eure Produkte, dennoch skeptisch, ob ich es wirklich herunter bekomme. Könntet Ihr für Einsteiger nicht ein Produkt zum Herantasten entwickeln?
    Ich würde mir etwas in der Richtung von Pringles wünschen, Insektenmehl-Chipsletten. Gemahlene Insekten, damit die Abscheu nicht so groß ist, als Chips gepresst und frittiert/gebacken.

  • #2

    Knobsi (Samstag, 17 Juni 2017 11:36)

    Also das würde ich mal sehr interessant finden! Klar, am Anfang wär es sicher eine Überwindung, aber wir essen ja kleine Garnelen etc auch, also warum nicht mal Insekten probieren?! Würden meine Freunde und ich gerne mal probieren :)

  • #1

    Snookem (Samstag, 17 Juni 2017 08:20)

    Iss mal was Neues! Ich hab's persönlich noch nie probiert, weil wahrscheinlich doch ein gewisser Ekel mich beherrscht, aber andererseits finde ich es auch sehr spannend. Ich denke, ich würde schon neugierig genug sein und bei einem Produkttest mitmachen, natürlich nur mit Unterstützung meiner Freunde, so dass wir uns gegenseitig Mut machen könnten. Anstatt BBQ, mal nen nettes "Grillerchen"!